Filme sind für den Erfolg der Hardware sehr wichtig

Noch ein paar Tage, dann beginnt das PlayStation VR Jahr für Sony und viele warten […]

Noch ein paar Tage, dann beginnt das PlayStation VR Jahr für Sony und viele warten bereits sehnsüchtig auf das Erscheinen der Hardware im ersten Halbjahr 2016. Sony arbeitet zusammen mit seinen Studios an mittlerweile gut 50 Spielen für PlayStation VR. Mit darunter unter anderem: Combat League, Battlezone, Mechanized und Music VR von Harmonix. Aber wie wird Sony den Vertrieb in die Wege leiten und möglichst viele Interessenten vom Kauf überzeugen?

Sony wird nicht nur den Fokus auf Games setzen, auch Filme sind sehr wichtig für die neue Hardware von Sony. Das Magazin Fortune hat nun ein Interview mit Sony Oberhaupt Shuhei Yoshida geführt und zeigt uns einen kleinen Einblick in die Pläne von Sony.

So ist Yoshida großer Fan von VR Filmen, die mittlerweile von vielen kleinen Teams und Startups umgesetzt werden, da diese das Medium verstehen und tolle Dinge umsetzen. Durch diese Videos hat man das Gefühl, man sei direkt vor Ort und nicht Zuhause auf der Couch oder in einem Raum. Auch wird sich das System erst mit der Zeit verbreiten, vor allem wenn das System Freunden und der Familie gezeigt wird, werden diese so an diese neuartige Hardware herangeführt.

„Ich glaube an VR“, so Yoshida. Sony möchte mit vielen Partnern zusammenarbeiten und das beste aus der neuen Hardware holen. Dies gilt jedoch nicht nur für die Game-Studios sondern auch für Filmproduktionen.

Bald wissen wir mehr über PlayStation VR und können selber berichten wie es sich im fertigen Produkt anfühlt.

Quelle: fortune

Kommentare

Sag deine Meinung!