Aktuell kein Nachfolger geplant

Viele wissen sicher, dass Sony neben der PlayStation 4 auch noch die Handheld-Konsole PS Vita […]

Viele wissen sicher, dass Sony neben der PlayStation 4 auch noch die Handheld-Konsole PS Vita im Portfolio hat. Die wenigstens werden das Gerät aber sicher ihr eigen nennen. Die Vita hat es bekanntermaßen in Nordamerika und Europa sehr schwer. In Japan hingegen ist sie mehr oder minder ein Erfolg. Dies liegt wohl auch an der Masse der japano Spiele die für sie erscheinen. Aber wie sieht es mit einer neuen Version der portablen Konsole aus? Laut PlayStation-Chef Shuhei Yoshida ist dieses Thema vorerst vom Tisch.

Insbesondere die Popularität von Smartphones und die dafür kostenlosen Spiele sein ein Grund dafür, weshalb Sony mit einer neuen Vita hadert. Laut Yoshida ist das Gameplay auf einem Smartphone nicht mit dem auf einer PS Vita zu vergleichen. Zwar sind Mobilegames auch per Touch und Analogstick steuerbar, aber das Erlebnis auf Sonys Handheld sein ein ganz anderes.

Wenn Sony die PlayStation Vita weiterhin so stiefmütterlich behandelt wie das andere Kind PS TV, dann wird es wohl in der westlichen Welt, über kurz oder lang, keine Vita mehr geben.

Quelle: Eurogamer

Kommentare

Was denkst du darüber?