Spieler melden massive Probleme nach Update 3.57

Sony’s PlayStation Vita hat es wirklich nicht leicht. Der Handheld kämpft bereits seit Jahren um […]

Sony’s PlayStation Vita hat es wirklich nicht leicht. Der Handheld kämpft bereits seit Jahren um seine Marktanteile und kann sich nur selten gegen Nintendo’s Handhelds behaupten. Zuletzt hatte Sony angekündigt, selbst keine AAA-Titel mehr für die Vita zu entwickeln.

Nun gibt es die nächste schlechte Nachricht, die einigen PlayStation Vita-Nutzern die Stimmung verderben könnten. Wie mehrere User auf Reddit und NeoGAF gemeldet haben, gibt es seit dem letzten Update 3.57, welches am 20. Januar erschienen ist, massive Probleme bei den Verbindungen zu den PlayStation Services. Auch die Akkus der Vita sollen seit dem letzten Update Probleme machen und wesentlich schneller Energie verlieren.

Das Update sollte in erster Linie die Facebook-App entfernen, weitere Veränderungen sind laut Changelog nicht vorgenommen worden.

Sony hat die Probleme bisher nicht kommentiert. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass man sich in Kürze zu den Vorwürfen melden wird.

Kommentare

Sag deine Meinung!