Großes Dilemma bei der Open Beta

UPDATE: Ubi hat nun bekannt gegeben, dass die Openbeta gegen 18 Uhr Europäischer Zeit startet, […]

UPDATE: Ubi hat nun bekannt gegeben, dass die Openbeta gegen 18 Uhr Europäischer Zeit startet, die Fehler im Matchmaking sind aber laut Aussagen im öffentlichen Forum weiterhin gravierend.

Wie wir euch bereits berichteten, sollte gestern um 16.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit die offene Beta zu Rainbow Six Siege an den Start gehen. Einige Spieler hatten zwar die Gelegenheit den neusten Titel aus dem Hause Ubisoft ein weiteres Mal zu testen, jedoch entschied sich der französische Publisher gestern Abend dazu, den Test abzubrechen und in geschlossener Form noch einmal anzugehen.

Bereits bei der letzten geschlossenen Beta kam es zu Problemen beim Matchmaking, so dass viele Spieler einfach kein passendes Gefecht gefunden haben. Teilweise betrug die Wartezeit bis zu 30 Minuten. Ein ähnliches Szenario spielte sich auch gestern ab. Die Probleme waren für Ubisoft so massiv und unvorhersehbar, dass man den offenen Beta-Test prompt absagte.

Im offiziellen Forum entschuldigte sich der Publisher bei den Fans und gab an, dass die aufgetretenen Probleme bis zum Release von Rainbow Six Siege am 1. Dezember höchste Priorität habe. Als Grund für die verpatzte Beta, nannte man einen Root-Fehler auf den Servern.

Wann man nun einen weiteren Test in Angriff nehmen will ist nicht bekannt. Da die Veröffentlichung bereits in greifbare Nähe gerückt ist, bleibt Ubisoft auch nicht mehr viel Zeit. Ubisoft selbst sieht sich aber zuversichtlich und garantiert weiterhin den Release am 1. Dezember. Ob wir dann allerdings ohne Probleme spielen können oder ob wir mit einem mächtigen Day One-Patch rechnen müssen, ist derzeit nicht bekannt. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden!

Kommentare

Was denkst du darüber?