Electronic Arts hat in einem Blog-Post angekündigt, deren ursprünglich sehr erfolgreiche, mit den neuesten Teilen eher verrufene Reihe Command & Conquer wiederaufleben zu lassen. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt, jedoch bereits ein „was“ und „von wem“. Geplant ist, Command & Conquer: Der Tiberiumskonflikt und Command & Conquer: Alarmstufe Rot sowie die Erweiterungen Ausnahmezustand, Gegenangriff und Vergeltungsschlag in einem Remastered-Paket aufzubereiten und neu zu veröffentlichen. Umgesetzt werden soll das Paket durch das Studio Petroglyph Games, welches laut heise zu großen Teilen aus den Westwood Studios und damit dem ursprünglichen Entwicklungsteam der Command & Conquer Reihe-hervorkam.

Electronic Arts ist jedoch bewusst, welchen Imageschaden die Reihe in den letzten Jahren (nicht zuletzt durch den von Mikrotransaktionen durchzogenen Mobile-Ableger Command & Conquer Rivals) erlitten hat und dass es sich bei Der Tiberiumskonflikt und Alarmstufe Rot um Favoriten bei eingefleischten Fans der Serie handelt. Aus diesem Grund fiel die Wahl für den Auftrag zur Überarbeitung auf Petroglyph Games und es soll außerdem die Command & Conquer-Community in die Entwicklung einbezogen werden, um die authentische, ursprüngliche Atmosphäre erhalten beziehungsweise rekonstruieren zu können. Weiterhin soll es keine Mikrotransaktionen geben und keine Zusatzkosten für die Erweiterungen – diese sollen alle im benannten Paket enthalten sein.

Wann genau Command & Conquer als Remastered auf den PC zurückkommen soll, ist noch nicht bekannt, da sich das Projekt noch in der Planungsphase befindet. Laut Electronic Arts soll es jedoch nur der Anfang für einen Neubeginn der Serie sein – auch, wenn man momentan noch keine weiteren Pläne verraten möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.