Mit Rise of the Tomb Raider erschien am 13. November der inzwischen zweite Teil des 2012 gestarteten Reboots der Adventure-Serie rund um die Titelheldin Lara Croft. Wie nun zu lesen ist, scheinen die Verkaufszahlen in der Releasewoche alles andere als rosig zu sein.

Auf VGchartz ist zu lesen, dass sich der Titel für die Xbox One in den ersten sieben Tagen nur rund 230.000 mal verkauft habe. Hierzu gibt es mehrerer Faktoren, welche zu den schlechten Zahlen führen konnten. Zum einen erschien Rise of The Tomb Raider in der selben Woche wie Bethesdas Fallout 4, zum anderen erschien das Spiel vorerst nur für Xbox One und Xbox 360, da Microsoft einen Exklusivdeal mit Square Enix aushandeln konnte.

An der Qualität des Titels könnte es zwar auch liegen, ist aber eher unwahrscheinlich, da Rise of the Tomb Raider von den Kritikern fast durchweg gute Noten erhalten hat.

Ob die Zahlen wirklich der Wahrheit entsprechen, erfahren wir spätestens wenn Square Enix die offiziellen Zahlen bekannt gibt.

Rise of the Tomb Raider erschien am 13. November zeitexklusiv für Xbox One und Xbox 360. Die PC-Version folgt Anfang 2016. Besitzer einer PlayStation 4 müssen sich bis zum vierten Quartal 2016 gedulden.

3 KOMMENTARE

  1. Ich lasse mich mal überraschen. Schade, dass es erstmal exklusiv ist, tut der Marke sicher auch nicht so gut wie zunächst gedacht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.