Erster DLC im Anflug

Rocket League ist momentan sowohl auf der PlayStation 4 als auch auf Steam einer der […]

Rocket League ist momentan sowohl auf der PlayStation 4 als auch auf Steam einer der beliebtesten Titel überhaupt. Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Fußball mit Autos. Mit dem gleichen Konzept brachten Psyonix bereits 2008 den Vorgänger Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars auf den Markt. Was im ersten Moment seltsam oder gar langweilig erscheinen mag, fesselt bereits ab der ersten Minute. Die Action ist schnell und arcadelastig und die raketengetriebenen Autos rasen sowohl ineinander als auch an den Wänden entlang.

Auf Grund seiner hohen Beliebtheit erscheint Anfang August, also bereits einen Monat nach Release, das erste Paket mit DLC. Doch keine Sorge, dieser ist rein kosmetischer Natur und so wird es mit „Supersonic Fury“  jeweils zwei neue Karosserien (Muscle Car und japanischer Streetracer), Reifen (inklusive Spinner!) und Rocket Boosts geben. Außerdem legt der Entwickeler noch zwölf neue Aufkleber, fünf neue Lackierungen und neue Trophäen obendrauf. Kostenpunkt für alles: 3,99 Euro.

Am gleichen Tag wird auch ein kostenloses Update live gehen, dessen Kernfeatures vor allem eine neue Arena namens Utopia Coliseum und der neue Zuschauermodus sein wird. Außerdem gibt es beim Matchmaking nun die Möglichkeit eines 3v3 Matchmaking, also als Team von drei Freunden statt wie bisher nur als einzelner Spieler mit zwei Fremden. Last but not least wurde noch „Firework“ von Hollywood Principle auf die Playlist gepackt, es gibt verbesserte Explosionseffekte sowie neue Flaggen und bisher nicht näher benannte Extras für die Autos.

[iframe id=“https://www.youtube.com/embed/qcBjeqbD_zQ“]

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!