Das sehr beliebte Sport-Rennspiel Rocket League könnte schon sehr bald plattformübergreifendes Spielen (Cross-Network-Play) unterstützen. Das sagte Vice President Jeremy Dunham von Psyonix nun gegenüber IGN.

So schön die Nachricht jedoch klingen mag, gibt es noch eine mehr oder weniger kleine Hürde in dieser Sache. Sony hat diese Umsetzung bisher nicht abgesegnet, so dass hier von Sony noch eine klare Zustimmung dafür fehlt. Das Feature sei bereits in den Startlöchern und könnte binnen weniger Stunden freigeschaltet werden. Sony hatte sich jedoch noch nicht dazu geäußert.

Ob Sony die Freigabe erteilen wird, muss sich noch zeigen. Es wäre ein guter und positiver Schritt, um mehr Menschen miteinander zu verknüpfen.

Wie der Entwickler diese Woche bekannt gegeben hat, besitzt Rocket League mittlerweile rund 19 Millionen Spieler weltweit.

Quelle: IGN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.