Square Enix verkauft IO Interactive

Wird es kein Hitman vom ursprünglichen Studio mehr geben?

Ziemlich überraschend wurde am Donnerstag bekannt gegeben, das Square Enix sein Entwicklerstudio IO Interactive, bekannt durch die Hitman-Spiele, verkauft. Das Studio ging 2009 in die Hände von Square Enix über, als diese Eidos übernahmen. Zur Begründung heißt es:

„Um künftig die Zufriedenheit der Spieler sowie das Marktpotential zu maximieren, konzentrieren wir unsere Ressourcen und Energie auf wichtige Franchises und Studios.“

Übersetzt bedeutet das in etwa, dass Hitman – genauso wie die Marke Deus Ex – nicht genug Umsatz in den Augen von Square Enix schafft. Heißt das, es wird keine zweite Staffel von Hitman geben? Offiziell wurde hierzu noch keine Stellung genommen, allerdings haben sich die Kollegen von Gamestar auf eine nicht näher genannte, vertrauenswürdige Quelle bezogen, die wissen will, dass IO Interactive die Lizenz zu Hitman behalten kann.

Hoffentlich wird IO Interactive von einem Publisher aufgekauft, der die Fähigkeiten des Studios erkennt und weiter ausbaut, vor allem aber die Season 2 von Enter a World of Assassination ermöglicht. Ein neuer Coop-Shooter im Stile von Kane&Lynch wäre mir ebenfalls Recht ;)!

Kommentare