Die ersten Wertungen sind eingetroffen

Bekanntlich erscheint das von Star Wars-Fans mit Spannung erwartete Star Wars Battlefront am Freitag, dem […]

Bekanntlich erscheint das von Star Wars-Fans mit Spannung erwartete Star Wars Battlefront am Freitag, dem 19. November. Aber bereits heute erscheint der Shooter in den USA und die amerikanischen Kollegen lieferten prompt ihrer ersten Wertungen zum Spiel ab. Hier ein kleiner Überblick.

Es scheint ganz so, als ob EAs und DICEs Star Wars Battlefront eher gemischte Gefühle auslöst. Von mittelmäßigen bis hochziffrigen Noten ist alles dabei:

Des weiteren gab DICE auf der offiziellen Website zum Spiel einige Details zu den Änderungen bekannt, die man nach der Beta vorgenommen hat. Hier eine Auflistung:

  • Partner- und Party-System: Man kann seinen Freunden z.B. mit Hilfe der Xbox-Friends-App beitreten. Im Spiel erkennt man Party-Mitglieder als grüne Punkte, man kann allerdings nicht bei ihnen spawnen.
  • Spawns: Auf Hoth wurden unterschiedliche „Combat-Areas“ für Rebellen und Imperiale geschaffen, um Spawn-Camping zu unterbinden. Außerdem wurden beim ersten Uplink die Spawn-Entfernungen verändert.
  • Fahrzeuge und Waffen: Zahlreiche Waffen und Fahrzeuge wurden modifiziert. Bei der Cycler-Rifle z.B. wurde die Projektilgeschwindigkeit verringert und der Einfluss der Anziehungskraft aufs Geschoss verändert. Walker sollen weiterhin mächtig, allerdings nicht unbesiegbar sein, also wurden den AT-ATs and AT-STs Schwachstellen hinzugefügt. Weitere Balance-Anpassungen gab es beim Verhältnis zwischen Fahrzeugen, Troopers, Star-Cards und Ion-Waffen.
  • Helden und Schurken. Luke Skywalker, Darth Vader und andere Helden bzw. Schurken verloren mit der Zeit automatisch Energie und mussten sie sich wieder verdienen, indem sie Gegner töteten. Diese beiden Nachteile wurden entfernt, damit man sich in ihrer Haut stärker fühlt und seine Helden-Fantasie ungetrübt ausleben kann.
Kommentare

Schreibe ein Kommentar!