Kein Battlefield mit Star Wars-Skin

Bekanntlich erscheint am 19. November das Reboot der Star Wars Battlefront-Reihe, welches von DICE entwickelt […]

Bekanntlich erscheint am 19. November das Reboot der Star Wars Battlefront-Reihe, welches von DICE entwickelt und von Electonic Arts vertrieben wird. Im Vorfeld reichten aber schon die Schlagworte „EA“, „Star Wars“, „DICE“ und „Disney“, um viele Gamer nachdenklich zu stimmen, ob Star Wars Battlefront schlußendlich nur ein Battlefield-Klon mit Star Wars-Skin werden wird. DICE‘ Studio General Manager Patrick Bach gibt zu das dies zwar möglich gewesen wäre, man sich dennoch dagegen entschied.

„Man hätte auch Battlefield mit einem Star Wars-Skin versehen können, das wäre kein Problem gewesen. Das wäre am vernünftigsten gewesen, wenn man nur auf Geld aus ist. Auf lange Sicht wäre das aber nicht sehr strategisch gedacht. Man sollte darüber nachdenken, wo man sich in fünf Jahren sieht und man möchte sicherlich keinen schlechten Ruf besitzen, denn das wäre mehr eine Bürde denn ein Nutzen. Man möchte einen frischen Start, damit alle Wege offen sind. Das ist genau das, was wir tun. Der erste Star Wars-Film war in derselben Lage. Wenn man die Situation von heute aus betrachtet, war es die sicherste Wette – aber das ist heute auch leicht gesagt. Damals fragte man sich, warum man eine solche Weltraumoper braucht.“

Zwischen dem 8. und 13. Oktober konnten sich Interessierte Spieler auf  der Xbox One, PlayStation 4 und PC während der offenen Beta davon überzeugen, dass der neue Krieg der Sterne-Shooter nicht einfach nur ein Klon ist. Auch die Resonanz der Tester war im Großen und Ganzen positiv.

Kommentare

Sag deine Meinung!