Keine Mikrotransaktionen [UPDATE]

UPDATE: In einem weiteren Interview bei games.on klingt die Sache nun doch etwas anders. Hier […]

UPDATE:

In einem weiteren Interview bei games.on klingt die Sache nun doch etwas anders. Hier ist nun die Rede davon, dass man sich alle Möglichkeiten offen hält und zur Zeit noch nicht ins Detail gehen kann. Was und wann es genau klare Aussagen zu diesem Thema geben wird ist unklar. Wir halten euch bei neuen Entwicklungen zu diesem Thema auf dem Laufenden.

Ursprüngliche Nachricht:

Für EA und DICE beginnt die heiße Phase. Am 19. November erscheint das lang erwartete Reboot von Star Wars Battlefront. Nun gab Design Director Niklas Fegraeus via Gamespot bekannt, dass es im Spiel keine Mikrotransaktionen geben wird.

„Das System der Ingame-Währung beruht auf eurer Leistung im Spiel […]. Die Credits, die ihr im Spiel ausgeben könnt, habt ihr euch selbst verdient. Diese erhaltet ihr, indem ihr das Spiel spielt, Aufgaben meistert und andere Dinge tut.“

Wie Fegreaus weiter mitteilte, beruht das System auf vielschichtigen Aktionen. Wenn ihr das Spiel spielt, bekommt ihr Punkte. Mit diesem Punkten erhaltet ihr Credits. Je mehr ihr spielt, desto mehr Credits werdet ihr erhalten. Es wird allerdings auch kleinere Aufgaben geben, die ihr lösen könnt oder andere kleine Aktionen um weitere Credits zu verdienen. Es wird also keine Möglichkeit geben, euch per Mikrotransaktionen weitere Credits zu beschaffen.

Star Wars Battlefront erscheint am 19. November für Xbox One, PlayStation 4 und PC

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!