Steam Handheld heißt nun Smach Zero

Spieleentwickler und Steam-Betreiber Valve hat bekanntgegeben, dass die ehemals als Steamboy bekannte Handheld-Konsole nun unter […]

Spieleentwickler und Steam-Betreiber Valve hat bekanntgegeben, dass die ehemals als Steamboy bekannte Handheld-Konsole nun unter dem Namen „Smach Zero“ gelauncht wird und ab dem 4. Quartal 2016 erhältlich sein soll.

Vorbestellungen nimmt Valve ab dem 10. November 2015 an. Wer sich zu diesem Zeitpunkt für den Kauf entscheidet, wird mit 299 US-Dollar zur Kasse gebeten. Ist die portable Konsole offiziell verfügbar, könnte der Preis aber noch steigen. Allen Vorbestellern wird der Preis von rund 300 Dollar aber garantiert.

Ausgestattet ist Smach Zero mit einem 5 Zoll Display mit einer Auflösung von 720p, 4 GB RAM, 32 GB internen Speicher, USB, Bluetooth, WiFi und optionalen LTE. Zudem bietet die Konsole eine HDMI-Schnittstelle, zum Verbinden an beliebige Monitore oder TVs.

Steuern lässt sich Smach Zero über zwei Circal Pads, wie man sie bereits vom offiziellen Steam Controller kennt. Darunter befinden sich jeweils vier Buttons und zwei Bumper auf der Stirnseite des Gerätes.

Angetrieben wird das ganze von einem AMD Steppe Eagle Prozessor und Readon Onboard-Grafik.

Valve beschreibt der/die/das Smach Zero als portable Steam Machine, welche auf Steam OS basiert und zum Launch über 1.000 Titel unterstützt. Darunter Half Life 2, Civilization 5 und Cities Skylines.

[youtube id=“4TOUc-MCMUE“ align=“center“ maxwidth=“700″]
Kommentare

Was denkst du darüber?