Valve’s VR Headset heißt Steam Index und kommt im Juni

Das Steam Headset wird offiziell im Mai vorgestellt, aber bereits jetzt sind viele Infos bekannt.

Lange bastelte Valve, die zuvor primär mit HTC und dessen Headset Vive gearbeitet hatten um die SteamVR Plattform zu schaffen, an einem eigenen Virtual Reality Headset und Controllern. Nachdem bereits des öfteren Bilder von Prototypen auftauchten, ist Valve nun startbereit…zumindest fast.

Vor kurzem tauchte eine Teaser Seite für das neu getaufte „Steam Index“ Headset auf mit dem Datum Mai 2019.
Anschließend jedoch gab es einen Leak, der Teile der Produkt Seite im Steam Store zeigte. Zwar waren die Informationen noch nicht 100%ig vollständig, jedoch tauchten hier neue interessante Infos auf.

So hat das Headset zwei Frontkameras sowie integrierte Kopfhörer und ein Mikrophon, sowie scheinbar einen manuellen Regler für IPD (Pupillendistanz). Angeschlossen wird das Headset über DisplayPort 1.2 sowie einen USB 2.0 Anschluss, jedoch werden USB 3.0 Anschlüsse für den Betrieb der vorderen Kameras empfohlen. Darüber hinaus wird das Headset ebenfalls an Strom angeschlossen, passende regionale Adapter liegen bei. Als weiteres Zubehör gibt es ein Reinigungstuch sowie zwei unterschiedlich breite Gesichtsmasken.
Mindestvorraussetzungen für Steam Index sind 8 GB RAM, ein Dual Core Prozessor mit Hyper Threading sowie eine Nvidia GTX 970 oder AMD RX480 Grafikkarte. Empfohlen wird jedoch ein Prozessor mit vier Kernen oder mehr sowie eine GTX 1070 Grafikkarte oder besser.

Weiterhin waren zwischenzeitlich Seiten für die „Index Base Stations“ (Steam Index verwendet Outside-In Tracking ähnlich dem Vive und Original Oculus Rift Headset) und die „Index Controllers“ gelistet. Während zu der Basisstation noch nicht viel bekannt ist, waren die Controller bereits auf einigen Messen zu sehen.

Die vormals als „Knuckles“ bezeichneten Controller haben die Besonderheit, das man sie an den Händen befestigt, ohne sie in den Händen halten zu müssen. So können die Controller mithilfe von kapazitiven Sensoren einzelne Finger erfassen sowie die Druckstärke wenn man den Controller selbst in die Hand nimmt. Die Controller haben ebenfalls ein Touchpad für den Daumen, einen Analogstick, je zwei Controllertasten und einen analogen Trigger. Die Controller werden via USB geladen, die Batterie soll bis zu 6 Stunden halten.
Die Index Controller sind zudem voll kompatibel mit den Controllern von HTCs Vive, so dass sämtliche bereits erschienenen SteamVR Titel mit den neuen Controllern kompatibel sind.

Valve bestätigte all diese Informationen, wies jedoch darauf hin das am 1. Mai das Headset und die Controller offiziell angekündigt werden und zu diesem Zeitpunkt mehr Informationen veröffentlicht werden. Vorbestellungen sollen am selben Tag starten.

Valve bestätigte ebenfalls, das Headset und Controller am 15. Juni 2019 erscheinen werden. Ob Controller, Headset und Basisstation separat bestellt werden müssen oder im Paket gekauft werden können, ist nicht bekannt.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe ein Kommentar!

Schlagwörter:steamVR , valve , vr