Zwei „AAA“-Titel in Arbeit

Mit Batman: Arkham Knight schloss das englische Entwicklerstudio Rocksteady Games das letzte Kapitel der Batman: […]

Mit Batman: Arkham Knight schloss das englische Entwicklerstudio Rocksteady Games das letzte Kapitel der Batman: Arkham-Saga. Für das Studio war es der dritte Teil, aber insgesamt gab es vier. Batman: Arkham Origins wurde nämlich nicht nicht von den Londonern produziert, sondern von Warner Bros. Montreal. Dieses arbeitet gerade Gerüchten zufolge an zwei neuen „AAA“-Titeln.

Selbstverständlich wollte sich der Mutterkonzern Warner Bros. Interactive Entertainment nicht zu den Gerüchten äußern. Aber mit etwas Glück gibt es ja schon zu den Video Game Awards erste Informationen zu den Projekten. Zur Zeit wird davon ausgegangen, dass WB Montreal an einen neuen Batman- und einem Suicide Squad-Spiel werkeln könnte. Beides scheint sehr realistisch.

Batman ist bekanntlich ein Dauerbrenner und die Verkaufszahlen der Arkham-Reihe sprechen für sich. Ein Suicide Squad-Game ist auch durchaus denkbar, da im kommenden Frühjahr der passende Film mit unter anderem Jared Leto als Joker und Will Smith als Deadshot erscheinen wird.

Wir sind gespannt und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: GamingBolt

Kommentare

Sag deine Meinung!