Wie EuroGamer berichtet, wird es demnächst Warnhinweise auf Spielepackungen geben, die vor Ingame-Käufen warnen.

Als Gamer hat jeder irgendwann schon einmal die Bekanntschaft mit einem Ingame-Shop gemacht, wo für die neueste Waffe, ein neuer Skin oder halt auch Lootboxen echtes Geld verlangt wird. Das nervt natürlich und man möchte vorher wissen, ob das Spiel, welches man sich gerade für wertvolles Geld gekauft hat, auch davon betroffen ist.

PEGI, das europaweite Alterseinstufungssystem, hat daher nun einen neuen Warnhinweis entworfen, der vor solchen Ingame-Käufen warnen soll. Mit einem dicken Sticker wird davor dann ab Ende des Jahres davor gewarnt werden.

Allerdings gibt es auch ein paar Einschränkungen. Denn diese Warnung wird nicht zwischen den fiesen Microtransactions, bösen Lootboxen und den meist harmlosen DLC-Erweiterungen unterscheiden. Zudem wird diese Warnung erst einmal nur auf den physischen Verpackungen gedruckt. Ob wir den Warnhinweis auch in den Online-Stores wiederfinden, werden wir dann erst sehen, wenn es wirklich umgesetzt worden ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.