Wie Phönix aus der Asche soll Allison Road nun doch und in neuem Glanze erscheinen

Das ist ja wie beim Squash: Allison Road kommt erneut zurück!

Hier! Nein! Doch! Nein! Doch!“ Dies ist quasi die Zusammenfassung des bisherigen Werdegangs von Allison Road. Ursprünglich als Kickstarter-Projekt geplant, entstand zunächst ein großer Hype. Hideo Kojimas Silent Hills erlangte durch seinen (vermeintlichen) Rauswurf und die damit einher gegangene Vernichtung des Gesamtprojekts traurige Berühmtheit. Dies nutzte Christian Kesler, Lead Designer des Titels, aus und wollte sein Allison Road, bei dem er sich offenkundig von P.T. inspirieren ließvon all den traurig-enttäuschten Fans finanzieren lassen.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass es sich hierbei um P.T. handelt. Auf den zweiten um ehrlich zu sein auch.

Doch noch bevor die Kickstarter-Kampagne endete, fand man mit Team 17 einen eigenen Publisher. Ein paar Zerwürfnisse später folgte die Trennung und ebenso die Cancelung des Projekts. Bill Murray lässt grüßen.

Doch nun die erneute Überraschung: Allison Road wird als Ein-Mann-Projekt von Christian Kesler fortgeführt und ist mitnichten tot. „Ich bin wirklich glücklich darüber, bekannt geben zu können, dass Allison Road weiter entwickelt wird.“ erklärte Christian Kesler gegenüber IGN.

Blutüberströmt steht eine halbnackte Frau oder etwas, das an eine solche anmutet, im dunklen Flur.

Ob und wann das Projekt nun be- oder vollendet wird, steht dementsprechend noch in den Sternen. Jedenfalls werdet ihr es früher oder später von uns erfahren.

Kommentare

Was denkst du darüber?