Xbox One: Das könnte uns zur E3 erwarten

Die E3 steht ins Haus aber was wird uns Microsoft rund um die Xbox-Marke präsentieren? Wir haben alle relevanten Gerüchte zusammengefasst.

Vom 14. bis zum 16. Juni 2016 findet in der US-amerikanischen Metropole Los Angeles wieder die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, statt. Wie in den letzten Wochen und Monaten zu lesen war, kehren immer mehr namhafte Hersteller der Messe den Rücken und veranstalten stattdessen eine eigene communitybasierte Veranstaltung oder bleiben dem Ereignis komplett fern. Activision, id Software, NCsoft, Codemasters und EA haben bereits offiziell abgesagt, wobei Electronic Arts parallel in L.A. und London das sogenannte „EA PLAY“ veranstalten wird, um dort die neusten Spiele vorzustellen. Aber es gibt natürlich auch Big Player, die dem Brachentreffen treu bleiben werden. So natürlich auch Microsoft. Aber was können wir überhaupt erwarten? Diesem Thema gehen wir nun mal auf dem Grund.

  • Natürlich basieren all diese Informationen auf Gerüchten und zeitlich möglichen Ereignissen.

Halo 6, Crackdown, eine Prise EA und andere Überraschungen

Wie geht es nur mit dem Master Chief weiter? © 343 Industries

Fangen wir erstmal klein an: Bereits auf der E3 2014 wurde uns ein CGI-Trailer des inzwischen dritten Teils der Crackdown-Reihe präsentiert. Seitdem ist es sehr still um das Franchise geworden. Daher ist es möglich, dass Microsoft nun endlich ein finales Veröffentlichungsdatum sowie neues Gameplay zeigen könnte.

Spannender hingegen könnte es beim Thema Halo werden. Einerseits könnte es eine offizielle Info zu einer PC-Version von Halo 5: Guardians oder der Master Chief Collection geben. Andererseits dürfen sich Fans vielleicht schon auf erste Szenen aus Halo 6 freuen. Ersteres würde auch in Microsofts aktuelle Roadmap passen. Gerüchten zufolge sollen kommende Xbox One-Exklusivtitel nun sowohl für die hauseigene Konsole als auch für den PC erscheinen, um Windows 10 als Plattform weiter zu stärken und den Spielen, welche sonst an die Restriktionen der Konsole gebunden sind, mehr Freiheiten zukommen zu lassen.

Auch wenn Electronic Arts selbst nicht an der Messe teilnimmt, könnte man mit einem Auftritt beim Xbox-Event rechnen. Bekanntlicherweise kooperieren die beiden Branchengiganten miteinander, welches unter anderem am Xbox-exklusiven Dienst EA Access mündet. Sollte es also Neuigkeiten rund um Mass Effect Andromeda, Battlefield 1 oder einem neuem Star Wars-Lizenzspiel geben, so werden wir es auf Microsofts Präsentation erfahren.

Ferner nutzt das Redmonder Unternehmen die Messe auch zur Vorstellung komplett neuer Spiele und IPs. So machen Gerüchte zu einem neuen und wieder zeitexklusiven Teil der Tomb Raider-Reihe die Runde und eine mögliche Ankündigung zu einem Sequel des erst kürzlich veröffentlichten Quantum Break, welches bei den Fans überaus gut ankam. Wir sind gespannt, mit welchen Überraschungen Mircosoft aufwarten wird.

Xbox Scorpio, Slim und andere Gerüchte

Könnte so eine Slim-Variante der Xbox One aussehen? © retrovona.com

Wenn es gerade ein großes Gerücht rund um Microsofts Xbox-Sparte gibt, dann ist es sicher das um die sogenannte Xbox Scorpio. Laut Kotaku handelt es sich dabei um eine leistungsstärkere Konsole à la PlayStation 4 Neo. Diese soll nicht nur über zeitgemäßere Hardware verfügen, sondern auch die VR-Brille Oculus Rift vollkommen unterstützen. Ob es schon die rechte Zeit ist, eine geupdatete Xbox auf den Markt zu bringen, sei dahingestellt. Gerüchten zufolge soll die Scorpio auch erst 2017 auf den Markt schlagen.

Wahrscheinlicher hingegen ist das Gerücht, dass Microsoft eine Slim-Variante der Konsole vorstellen wird. Sie soll über eine zwei Terabyte Festplatte verfügen und noch günstiger sein, als es die Xbox One momentan ist (UVP 299 Euro). Möglicherweise könnte der geringe Preis durch den Wegfall des optischen Laufwerks ermöglicht werden. Sollte dies der Fall sein, wird Microsoft wohl auch ein passendes externes Blu-ray-Laufwerk präsentieren oder auch die Geräte von Drittherstellern unterstützen.

Ferner kursieren auch unbestätigte Informationen zu einer überarbeiteten Version des beliebten Xbox One-Controllers. Wie diese Änderungen sich aber äußern könnten, ist nicht weiter bekannt.

Interessant ist auch ein Gerücht über eine Set-Top-Box im Stile des AppleTV oder Amazon Fire TV. Damit will Microsoft auf den beliebten Markt der Streaminggeräte vorpreschen. Natürlich soll dieses Gerät am Ende auch über diverse Xbox-Funktionalitäten verfügen. Wir sind auf jeden Fall gespannt. Microsofts Phil Spencer hebte mit einem vergangenen Tweet die Erwartungen nochmal immens.

Was wir nun genau erwarten dürfen, wissen wir erst, wenn uns Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer auf der E3-Bühne begrüßt und die neusten Errungenschaften und Projekte präsentiert. Den Xbox-Showcase könnt ihr euch um am 13. Juni um 18.30 Uhr kostenlos auf Twitch ansehen.

Haben wir ein wichtiges Gerücht rund um die Xbox vergessen? Dann schreib es doch in die Kommentare!

Kommentare

Sag deine Meinung!