Xbox One: Hinweise zu einer VR-Version verdichten sich

Wie die Kollegen von Ars Technica berichten, befindet sich für die Xbox One von einem […]

Wie die Kollegen von Ars Technica berichten, befindet sich für die Xbox One von einem nicht näher benannten Entwicklungsstudio ein VR-Spiel in Entwicklung, welches auch auf Microsofts Konsole erscheinen soll. Während dieses Gerücht noch sehr vage ist, wird man bei einer anderen Quelle noch konkreter. Auf Dual Shockers berichtet man, dass die Veranstalter der E3 bei den Produktkategorien die Xbox One als Unterpunkt zur „Virtual Reality“ hinzugefügt hat. Und es sollen sich auch schon Entwickler für diese Kategorie eingetragen haben.

Diese Aussagen lassen die Vermutung zu, dass ein eigenes Virtual Reality-System für die Xbox One im Anmarsch ist. Es wird davon ausgegangen, dass Microsoft für seine Konsole Oculus Rift als VR-Headset nutzbar machen möchte. Da dafür eine leistungsstärkere Hardware sicherlich nötig wäre, würde dies auch nochmal die Gerüchte für eine leistungsstärkere Version befeuern, die auch seit einiger Zeit kursieren.

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!