„Mini Xbox“ im Anmarsch?

Wenn man sich gestern und heute durch einschlägige Magazine klickt, so wird man nicht umher […]

Wenn man sich gestern und heute durch einschlägige Magazine klickt, so wird man nicht umher gekommen sein, von einem möglichem Microsoft-Event im Oktober gehört zu haben. Dort sollen nicht nur das neue Surface Pro 4, neue Lumia Flagschiffegeräte und das neue Microsoft Band V2 vorgestellt werden, sondern auch eine mysteriöse kleine Box.

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten, was sich hinter dieser Box verbergen könnte. Einmal eine Docking-Station für die neuen Lumia Windows Phones oder aber eine Miniversion der Xbox One.

Die Mini Xbox One könnte zwar weiterhin über jeweils 500-1.000 GB Speicher verfügen, laut Gerüchten aber auf ein optisches Laufwerk verzichten. Wie Microsoft es dem Kunden ermöglichen will, Retail-Spiele auf der Mini-Konsole zu installieren und zu spielen ist bisher noch fraglich. Vielleicht biete man dann auch Support für externe Blu Ray-Laufwerke. Diese sind aber noch recht teuer.

Auf Flash-Speicher wird die Mini Xbox aber verzichten, da die Datenmengen neuer Spiele sehr hoch sind und viele Besitzer einer One mit 500 GB über zu wenig Platz klagen. Darüber hinaus sind SSDs noch immer sehr kostenintensiv und würden den Preis eine kleinen Xbox nur unnötig hochtreiben.

Des Weiteren kann Microsoft bei geringen Produktionskosten, den Preis auch so drücken, dass der Endkunde lediglich einen Preis zwischen 250-300 Euro zahlen könnte.

All dies sind natürlich nur Gerüchte und Spekulationen. Gewissheit haben wir erst, wenn Microsoft das Event abhält. Wir sind gespannt!

Kommentare

Sag deine Meinung!