Death Stranding: Guillermo Del Toro nicht kreativ am Spiel beteiligt

Die beiden Meister ihres Faches arbeiten zusammen, jedoch nicht auf kreativer Basis.

Die Welt schaut gebannt nach Japan, genauer gesagt zu Kojima Productions. Dort tüftelt Game Designer Hideo Kojima fleißig an seinem neuesten Geniestreich namens Death Stranding.

Wer Kojima kennt weiß, dass man sich mit Fakten und Antworten gerne etwas zurückhält. So haben die Kollegen von IGN die Chance genutzt und ein Interview mit Kojima führen dürfen und dabei erfahren, dass Guillermo Del Toro nicht kreativ am Spiel beteiligt sein wird. Er wird lediglich einen Charakter im Spiel einnehmen, es aber nicht in kreativer Hinsicht beeinflussen.

Del Toro und Kojima sind lange Zeit gute Freunde und haben bereits einige Anläufe getätigt, zusammen ein Spiel zu machen. Der letzte Versuch mit Silent Hills wurde abrupt unterbrochen, als Kojima seinen jahrelangen Arbeitgeber Konami und somit das gesamte Entwicklungsteam von Silent Hills, im Dezember 2015 verlassen hatte. Der Designer und Konami standen im Konflikt, so dass auch die gesamte Entwicklung des Projekts eingestellt worden ist. Mit beteiligt am damaligen Projekt war auch Del Toro, der vor allem kreative Arbeit mit eingebracht hatte.

Ob Del Toro in einem weiteren Kojima-Projekt beteiligt sein wird, bleibt daher ungewiss. Es kann jedenfalls davon ausgegangen werden, dass Del Toro den ein oder anderen Kniff in Death Stranding bringen wird. Denn wenn eine Sache klar ist, dann ist es der rege Austausch der beiden Ikonen ihrer Branchen.

Quelle: IGN

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Sag deine Meinung!