Neben einigen AAA-Titeln werden auf der Gamescom auch immer wieder Spiele aus der zweiten Reihe vorgestellt, die zwar meistens im Budget, aber keinesfalls bei den Ideen, der Implementierung und dem Glanz des Endprodukts zurückstecken müssen. Beim britischen Publisher Wired Productions wurden uns einige Titel gezeigt, die Spielspaß versprechen könnten.

GRIP: Combat Racing

GRIP wurde von Caged Element entwickelt und ist, wie der Subtitel schon sagt, ein Action PvP Racing Game. Wer das Genre nur von Mario Kart kennt, den überraschen Geschwindigkeiten nahe an der Schallmauer, Waffensysteme zum Ausschalten der Gegner sowie Rennen, die euer bekanntes Wissen von Physik auf die Probe stellen. Zentrale Features sind darüber hinaus die über 20 Maps und 30 gepanzerten Fahrzeuge, 9 verschiedene Power-Ups, die euch Schilde, Turbos oder Waffensysteme zu Verfügung stellen, sowie diverse Spielmodi. Neben einer Einzelspielerkampagne könnt ihr euch an Carkour Maps versuchen, euch in Arena Battle Maps bekämpfen und natürlich im Multiplayer zocken, dieser steht euch sowohl online als auch offline im Splitscreen zu Verfügung.

GRIP wurde im dritten Quartal 2018 veröffentlicht und ist für Xbox One, Playstation 4, Steam sowie die Nintendo Switch erhältlich. Unsere etwas tiefergehenden Eindrücke von der letztjährigen Gamescom könnt ihr hier natürlich auch noch einmal nachlesen.

Close to the Sun

Entwickler Storm in a Teacup bringt mit Close to the Sun einen voll vertonten first person Story Horror Thriller heraus. Ihr schlüpft in die Haut von Journalistin Rose Archer, die das Forschungsschiff Helios auf der Suche nach ihrer Schwester betritt und dabei schnell bemerkt, dass nicht alles ist, wie es sein sollte. Das Gameplay besteht größtenteils darin, Schlüssel zu diversen Türen zu sammeln, Rätsel zu lösen sowie Collectibles zu finden, auch Verfolgungssequenzen sind dabei. Unseren ausführlichen Test zum Spiel könnt ihr hier nachlesen.

Close to the Sun wurde am 2. Mai bereits exklusiv auf dem Epic Games Store veröffentlicht, es folgen aber noch der Release auf Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch im Laufe des Jahres.

Deliver us the Moon

Die niederländischen Entwickler von KeokeN Interactive entwickeln mit Deliver us the Moon einen mit sehr vielen persönlichen Fragen und Problemen angehauchten Sci-Fi Thriller. In einer apokalyptischen nahen Zukunft, in der die Ressourcen auf der Erde aufgebraucht wurden und eine Mondbasis errichtet wurde, bricht die Kommunikation zu dieser ab und ihr werdet als Astronaut entsandt, um die Vorkommnisse zu untersuchen. Bei der Untersuchung des Mondes und der Basen unterstützt euch ein kleiner Roboter namens ASE, mit dem ihr Hinweise sammeln und die Geheimnisse entschlüsseln müsst.

Neben der Erkundung der Mondoberfläche beinhaltet Deliver us the Moon verschiedene eher klaustrophobische Sequenzen und Gameplay in der Schwerelosigkeit. Die diversen Puzzles in nicht zu verachtender Schwierigkeit, die tolle Musik sowie der fließende Wechsel zwischen first und third person Kamera runden das Bild ab. Deliver us the Moon erscheint im vierten Quartal diesen Jahres auf PC, der Konsolenrelease ist für 2020 geplant.

Those Who Remain

Camel 101 entwickelt mit Those Who Remain ein nahegehendes psychologisches Horrorspiel. Als Hauptcharakter Edward befindet ihr euch auf dem Weg in das malerische Dorf Dormont, um eine heimliche Affäre zu beenden, werdet jedoch in die Dunkelheit gelockt und müsst diverse Schrecken überstehen, um die Nacht zu überleben.

In Dormont hat die Dunkelheit Augen, ihr solltet also stets darauf bedacht sein, euch im spärlichen Licht zu bewegen. Zumindest in der realen Welt. In der Schattenwelt müsst ihr im Verlauf des Spiels so einige Mysterien lösen. Im Spielverlauf müsst ihr euch darüber hinaus so manches Mal entscheiden, wie ihr mit Überlebenden von Dormont verfahrt, das Spiel lässt euch hier die Freiheit, ob ihr sie rettet oder der Dunkelheit verfallen lasst. Das Spiel hat mehrere Enden, eure Entscheidungen sind also relevant.

Those Who Remain soll noch 2019 für Steam, Xbox One, Playstation 4 und die Nintendo Switch erscheinen.

The Falconeer

Das Einmannprojekt wurde vom unabhängigen Entwickler Tomas Sala ins Leben gerufen und soll 2020 erscheinen. Als titelgebende Figur seid ihr ein Falkner, der in einer bunten, durch diverse ozeane und Inseln gezeichneten Welt, die Himmel erkunden und beherrschen könnt. Das im Fantasy RPG Genre angesiedelte Spiel überlässt euch die Möglichkeit, eure eigene Herkunftsgeschichte selbst zu entscheiden und bietet so für jeden Spieler einen eigenen Spielpfad. Ausgezeichnet wird The Falconeer durch einen actiongeladenen Luftkampf mit einer großen Varietät an Attacken und Gegnern. Wie es sich für ein RPG gehört, könnt ihr euer Mount bzw. in diesem Fall euren Falken auch upgraden und stärker machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.