Auch The Waylanders ist für uns keine Neuankündigung gewesen, wir haben das Spiel bereits auf der Gamescom 2018 in der Pre-Alpha spielen können und waren sehr gespannt auf den Fortschritt in den letzten 12 Monaten.

Das kleine galizische Studio Gato Salvaje, deren etwa 40 Entwickler allesamt aus A Coruña kommen, arbeitet bereits seit Anfang 2018 am Titel und hat in den letzten Monaten diverse Dinge verbessern können, aber für alle, die unseren vorherigen Artikel noch nicht gelesen haben, eine kurze Einführung.

The Waylanders ist ein RPG im Sinne von Dragon Age: Origins, das etwa jeweils zur Hälfte in der über eine Zeitreise verbundenen keltischen Epoche sowie im Mittelalter spielt. Hierbei könnt ihr eure Gruppe sowohl in der 3rd-Person als auch in der Top-Down Perspektive durch die natürlich gestaltete Welt mit lebhaften Farben steuern. Als Klassen stehen euch ein Schurke, Krieger, Wächter, Heiler, Bogenschütze und Magier zu Verfügung.

Die Besonderheit von The Waylanders ist, dass jeder Charakter neben den 8 Skills, dazu 4 passive Skills, auch über zwei sogenannte Formationen verfügt. Diese Formationen bestehen aus mindestens 3 Charakteren eurer Gruppe und haben eigene Fähigkeiten sowie Stärken und Schwächen. Je nachdem, welche Charaktere ihr in der Formation verschmelzt, wird diese stärker oder schwächer. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Formation als solche zwar sterben kann, die Charaktere in ihr davon aber keinen Schaden davontragen.

Im Video könnt ihr gegen Ende neben der Nutzung einer Formation auch die Implementierung des taktischen Interfaces sehen. Hier könnt ihr ähnlich wie im neuen Desperados 3 das Spiel pausieren und verschiedene Skills und Bewegungen in die Warteschlange setzen, die bei Ende der Pause dann ausgeführt werden. Welche Charaktere ihr in Formationen setzt, ist dabei vollkommen euch überlassen, ein gutes Beispiel ist die im Video gezeigte Schildkrötenformation, die die Gegner auf sich zieht, während euer Bogenschütze aus der Entfernung den Schaden macht.

The Waylanders soll bei einem relativ effizienten Spielstil rund 40 Stunden lang Inhalt bieten und wegen einiger graphischer Darstellungen ab 16 Jahren zu kaufen sein, was die Entwickler explizit betonten. Für etwa 40€ könnt ihr euch bei Release 2020 auf dem PC selbst einen Einblick verschaffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.