Mit Root Letter veröffentlichte Kadokawa Games im Jahre 2016 eine Mystery Visual Novel für PlayStation 4 und PlayStation Vita. Nun hat man eine erweiterte Fassung des Titels angekündigt, die auf den Namen Root Letter: Last Answer hört.

Bei uns im Test hat das Spiel wirklich gut abgeschnitten und erzählte die Geschichte über einen 15 Jahre alten Brief, den wir als Protagonist Max des Spiels finden. In diesem gesteht seine alte Brieffreundin Aya Fumino, jemanden getötet zu haben. Daher reisen wir zurück in unsere alte Heimat und versuchen anhand von weiteren alten Briefen herauszufinden, was passiert ist.

Und der neue Titel Root Letter: Last Answer erzählt genau die gleiche Geschichte, hat aber ein paar Neuerungen zu bieten. So gibt es neben der verbesserten Benutzerführung auch einen neuen Epilog, der eine Geschichte rund um die geheimnisvolle Aya Fumino erzählt.

Die größte Neuerung dürfte aber der Live-Action-Modus sein. Hier können wir von der zuvor nur gezeichneten Geschichte im Anime-Stil wechseln auf echte Schauspieler und reale Umgebungen. Damit bekommt die Geschichte einen ganz anderen Anstrich, der damit den gleichen Weg geht wie zuvor schon 428 Shibuya Scramble.

Root Letter: Last Answer soll noch in diesem Jahr für PlayStation 4, Nintendo Switch und PC erscheinen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.