Bereits zur Monatsmitte wurde ein neues, großes Update für No Man’s Sky namens No Man’s Sky: Beyond angekündigt, das diesen Sommer kostenfrei für das Spiel erscheinen soll.

„Beyond“ besteht laut Entwickler Shaun Murray aus drei ursprünglich seperaten Updates, die nun als Gesamtpaket das Spiel rundum erneuern soll.
Zur Ankündigung des Updates wurde ein Drittel des Updates enthüllt, „No Man’s Sky Online„, ein „radikales“ neues soziales Online Erlebnis für das Spiel, das die bereits zuvor per Update implementierten Multiplayer Features um „bekannte Elemente“ erweitern soll und der Mehrspielererfahrung des Spiels mehr Bedeutung geben soll.
Wie das in Praxis aussieht ist bisher noch etwas nebulös, jedoch soll es sich bei No Man’s Sky Online nicht um ein MMO handeln, und ein Abo oder Microtransactions sollen auch nicht implementiert werden.

Gestern wurde dann das zweite Drittel des Updates enthüllt. Mit „Beyond“ wird das Spiel komplett in VR unlimitiert spielbar sein, sowohl auf PlayStation 4 via PlayStationVR sowie PC via SteamVR.
VR-Ambitionen für das Spiel gehen weit zurück: Bereits 2015 hatte man mit dem Gedanken gespielt, PlayStation VR, damals noch „Project Morpheus“, ins Spiel zu integrieren.

„Beyond“ wird das siebte große Update von No Man’s Sky werden. Nach vielen Frustrationen und Startschwierigkeiten wurde das Spiel seit 2016 konstant weiterentwickelt und brachte mit den diversen Kostenlosen Updates neben dem bereits erwähnten Multiplayer Modus Dinge wie Basenbau, eine überarbeitete Story Kampange, Verbesserungen an Flora und Fauna sowie der allgemeinen Grafik, eine neue Third Person Kameraperspektive, Fahrzeuge und viel mehr.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.